Team

Hans Steins

Hans Steins

Dipl. Physiotherapeut (NL)
Heilpraktiker (Physiotherapie)
Jutta Steins

Jutta Steins

Physiotherapeutin
Heilpraktikerin (Physiotherapie)
Julia Mette

Julia Mette

Physiotherapeutin
Carolin Henze

Carolin Henze

Physiotherapeutin

Leistungen

Krankengymnastik (KG)

Rückenschmerzen oder Fol­gen von einem Arbeits- oder Sportunfall, akute oder chro­nische Schmerzzustände sind nur einige Indikationen die mit Kran­ken­gym­nas­tik er­folg­reich behandelt wer­den können. Patienten jeden Alters können von Kran­ken­gym­nastik profitieren.

Manuelle Therapie (MT)

Kopfschmerzen, Schwindel, Rückenschmerzen aber auch Gelenkblockierungen sind typische Beschwerden bei denen manuelle Therapie an­ge­sagt sein kann Mit dieser Methode werden Funk­tions­stö­rungen an der Wirbel­säule, sowie an Gelenken von Armen und Beinen be­han­delt. Mittels langsamer oder schneller Mobilisationen wer­den blo­ckier­te Gelenke wieder beweglich gemacht. Spe­zi­el­le Weich­teil­techniken unter­stützen die Mo­bi­li­sie­rung. Des weiteren wird mit hoch effektiven Dehn­ungs­übungen das muskuläre Gleich­gewicht für den optimalen Be­wegungs­ablauf wieder her­ge­stellt. Ent­sprech­ende Kräftigung sta­bi­li­siert den wieder erlangten optimierten Status.

Krankengymnastik nach Bobath / Vojta (Säuglinge, Kinder, Erwachsene)

Bei einem Säugling wird eine Entwicklungsverzögerung festgestellt, ein Erwachsener erleidet einen Schlaganfall, dann kann Krankengymnastik nach Bobath helfen. Diese Methode kommt Kindern und Erwachsenen zu Gute, die Aufgrund einer Schädigung im zentralen Nervensystem (ICP, MS, Parkinson, Schlag­an­fall, Zustand nach Schädel-Hirntraumen uvm.) Unter­stütz­ung brauchen. Während der Behandlung werden abnorme Be­weg­ungs­muster gehemmt, wodurch eine Tonusregulierung eintritt und normale Bewegungsmuster entstehen können.

D1-Behandlungen

D1-Behandlungen ist eine spezielle Kombination von Therapieformen abgestimmt auf das Krankheitsbild des Patienten.

CMD Behandlungen des Kiefergelenks

Verspannungen im Kiefer /Nackenbereich können sehr schmerzhaft sein. Individuell angepasste Techniken re­du­zie­ren die Beschwerden und stellen wieder ein optimales Kiefergelenkgefüge her.

Gerätegestützte KG und Muskelaufbautraining

Gerätegestütze KG und Muskelaufbautraining ist eine aktive Behandlungsform an medizinischen Train­ings­ge­rä­ten z.B. nach O­pe­ra­tionen oder bei chronischen Erkrankungen zur Ver­bes­se­rung von Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit.

Matrix-Rhytmus-Therapie

Patienten mit chronischen Schmerzen, starken Muskel­ver­spann­ungen oder Ge­lenk­be­schwer­den profitieren von dieser modernen Methode. Sie bedient sich dem phy­sio­logischen Schwing­ungs­mu­ster von 8-12 Hz um das Gewebe, also Muskeln, Haut, Sehnen usw. wieder durch­lässig und geschmeidig zu machen und so den Ge­sun­dungs­pro­zess zu un­ter­stützen.

Sensomotorische Integrationstherapie (SI)

Mit Hilfe der Sensorischen Integrationstherapie wird das harmonische Zusammenspiel aller Sinne, mit denen wir Menschen uns und unsere Umwelt wahrnehmen, ge­för­dert. Bei Störungen wird die Basis geschaffen, auf der alle Sinne in Reizaufnahme und Verarbeitung möglichst op­ti­mal zusammen arbeiten. Die behandelten Auf­fäll­ig­kei­ten können z.B. Kon­zen­tra­tions­stö­run­gen, fein- und grob­mo­to­rische Defizite, Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­run­gen u.v.m. sein.

Massage (KMT)

Massagen können mit gezielten Handgriffen Mus­keln lockern, Ver­span­nun­gen lösen, Narbengewebe er­wei­chen, bindegewebige Ver­kle­bun­gen lösen (BGM) oder über Reflexionen den gesamten Organismus be­ein­flus­sen (FRZ) und somit zu weniger Beschwerden füh­ren.

Isokinetik (Biodex)

Sportler nutzen diese computergesteuerte Trainingseinheit gerne, nach Verletzungen, um in einer sehr effizienten Form Muskelgruppen auf zu trainieren und ihre funktionsgerechte Nutzung, im Alltag und Sport, wiederherzustellen. Die Effektivität kann durch Vergleichstests belegt werden. Behandlungserfolge werden grafisch und tabellarisch dargestellt und somit subjektiviert.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Lymph- und Lipödeme oder Zustand nach Knie­ope­rat­ion­en sind gängige In­dikationen für eine Manuelle Lymph­drainage. Diese Massage­technik hilft das mit Zell­flüssig­keit überladene Ge­webe zu entlasten, was zu einer Schmerz­minderung und einem verbesserten Hei­lungs­ver­lauf nach Ope­ra­tio­nen führt. Bei chronischen Er­krankungen kann die Manuelle Lymph­drainage helfen den Ver­schlech­terungs­kreis­lauf zu ver­lang­samen. Besonders effektiv ist die Manuelle Lymph­drainage, wenn sie durch Kom­press­ions­mass­nahmen unterstützt wird.

Schlingentischbehandlungen

Der Schlingen­tisch wird als Therapie­hilfs­mittel in der Physio­therapie eingesetzt um, in Entlastung, schmerz­hafte Gelenke oder die Wirbel­säule zu entspannen und zu mobilisieren.

Beckenbodentherapie

Becken­boden­training ist ein Thema für Männer und Frauen nach Operationen oder nach der Geburt um z.B. In­kontinenz entgegen zu wirken.

Posturomed

Haltungs­ab­hängige Rücken­schmerzen haben oft ihre Ursache in mangelnder Stabilität des Rumpfes. Beim Training mit dem Posturomed kann der Patient aktiv, durch Verbesserung von Kraft und Koordination, dazu beitragen seine Schmerzen zu lindern.

Kältetherapie (Kryotherapie, Eis)

Kryotherapie in Form von Kälte­packungen und Eis­ab­reibungen führt zum Ab­schwellen der behandelten Körper­partien und Schmerz­reduzierung.

Wärmetherapie

Wärme­therapie wird zur Durch­blutungs­förderung und Ent­spannung vor Massagen oder integriert in die kranken­gymnastische Be­handlung eingesetzt.

Elektrotherapie

Diadynamische Ströme, Gal­va­nischer­strom, mittel­fre­quen­te Strom­formen oder Ultra­reiz­strom wird ver­wen­det zur Schmerz­linderung, Durch­blutungs­förderung, zum Ein­bringen eines Medikamentes (Ionto­pho­rese) und um Mus­kulatur, die durch eine Nerven­schädigung nicht mehr arbeitet auf zu trainieren (Elektro­gymnastik).

Lasertherapie

Moderne Laser­therapie ist eine wirksame Schmerz­therapie bei muskulo­skelettalen Er­krankungen, Tendo­pathien und myo­faszialem Schmerz­syndrom. Zusätz­lich wird die Laser­therapie bei schmerz­haften Trigger-Punkten, Neu­ralgien und Haut­er­krankungen an­ge­wandt.

Ultraschall Behandlungen

Ultra­schall Be­handlungen haben Ihren Einsatz bei Sehnen­verletzungen, Hä­m­to­men, sowie Sono­phorese, das Ein­bringen eines Medi­kamentes (Salbe) mittels Ultraschall.

Tapen: Kinesiotapes und Sporttapes

Bei manchen Patienten helfen Kinesio­tapes the­ra­pie­unter­stützend bei Rü­cken­schmerzen oder ver­bes­sern das Sta­bi­litäts­gefühl in Gelenken. Tapes mit geringerem Elastik­anteil wer­den eingesetzt um Ge­len­ke zu fixieren oder Gewebe z.B. nach Muskel­faser­rissen zu stabilisieren.

Kontakt

Anschrift

Praxis Steins
Hauptstraße 96
59846 Sundern

Telefon: 0 29 33/68 59
Telefax: 0 29 33/77 0 31

E-Mail: info@praxis-steins.de

>>Rechtliches

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch
8.00 - 13.00
15.00 - 20.00

Dienstag und Donnerstag
8.00 - 13.00
15.00 - 19.30

Freitag
8.00 - 13.00
15.00 - 18.00

Kontaktformular


Name:  

E-Mail: 

Nachricht: 


Rechtliches

Rechtliches Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. auf diesen Seiten berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz- Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.
Alle Angaben sind freibleibend und unverbindlich. Innovationen, Irrtümer, Programmierfehler und Änderungen vorbehalten.
Für die Inhalte verantwortlich gemäß § MDStV: Hans Steins

Datenschutz

Ihre Daten werden zum Zweck der internen Weiterverarbeitung elektronisch übertragen und gespeichert. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Garantie für die Datensicherheit im Internet geben können und die Möglichkeit besteht, dass Ihre Daten von Fremden einzusehen sind. Praxis Steins Sundern versichert Ihnen, dass Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben werden.